Just yoga Just breathe – In Schools!

Yoga und Mediation in der Schule

Just yoga Just breathe – in Schools! Just a Vision?

Ziel des Projekts Just yoga Just breathe – in Schools! ist LehrerInnen und SchülerInnen bzw. StudentInnen und DozentInnen in Schulen oder anderen Bildungseinrichtungen mit Hilfe von Yoga, Achtsamkeitsübungen und/oder Meditation praktische und nachhaltige Werkzeuge für einen bewussten und empathischen Umgang mit sich selbst und anderen an die Hand zu geben.

Just yoga Just breathe – in Schools! Just facts.

Das gemeinsame Erfahren eines sich entspannenden Körpers und der Stille, bringt Ruhe und Ausgeglichenheit in den Klassenraum zurück. Der bewusste und achtsame Umgang mit sich selbst kann nachhaltig positive Auswirkungen auf den allgemeinen Umgang mit Mitschülern bzw. Mitmenschen haben.

Zahlreiche Studien haben sich bereits mit den Auswirkungen von Meditation im Allgemeinen und auch speziell in einem schulischen Umfeld befasst. Eine Auswahl von Artikeln, Studien und Filmbeiträgen finden Sie hier (in Arbeit – folgt; diese Vereinsbibliotheks-Seite befindet sich gerade noch im Aufbau. Wir möchten dir an dieser Stelle Studien und gut recherchierte Beiträge übersichtlich zur Verfügung stellen. Dafür benötigen wir noch ein wenig Zeit. Wir bedanken uns für dein Verständnis.).

Just yoga Just breathe – in Schools! Just how?

Die Übungsmodule bestehen aus Yogaübungen, Achtsamkeitsübungen und/oder Meditation. Die praktischen Übungsmodule umfassen sowohl sehr kurze als auch längere Einheiten. Die kurzen Module dauern zwischen 3 und 5 Minuten; die längeren Module können zwischen 15 und 45 Minuten dauern.

Die längeren Module dienen der Etablierung der Thematik. Sie laden LehereInnen und SchülerInnen / StudentInnen ein, sich mit Yoga, Achtsamkeit und Meditation vertraut zu machen, während die kürzeren Module für einen flexiblen Einsatz im Unterricht gedacht sind, quasi als „Snack“ zwischendurch. Die Übungs-Snacks sind leicht vor Unterrichtsbeginn, im Unterricht, am Ende einer Unterrichtsstunde und/oder in der Pause integrierbar.

Just yoga Just breathe – in Schools! Just train the trainer.

Idealerweise sind es die Leiter des Unterrichts selbst, also die LehrerInnen und DozentInnen, die nach einem fundierten Training bei uns in unseren Räumen und schließlich direkt vor Ort (also in der Schule), die Übungsmodule je nach Bedarf einsetzen. Das Training ist idealerweise ein achtwöchiges Grund-Training, in welchem die LehrerInnen / DozentInnen diese Übungsmodule selbst erlernen und praktisch anwenden. Ziel des achtwöchigen Grund-Trainings ist, die LehrerInnen und DozentInnen zu befähigen, die Übungsmodule kompetent anzuleiten und flexibel im Unterricht einzusetzen.

Just yoga Just breathe – in Schools! Just be.

Der praktischen Umsetzung in der Schule / Bildungseinrichtung sind theoretisch keine Grenzen gesetzt. Die Einsatz-Möglichkeiten sind vielfältig und die Entscheidung über das wie, wann und wo obliegen selbstverständlich den Entscheidungsträgern der jeweiligen Bildungseinrichtung.

Eine von vielen Einsatz-Möglichkeiten ist die Anleitung eines kurzen Meditations-Moduls als regelmäßige Einheit, morgens vor Unterrichtsbeginn und/oder am Unterrichtsende; sozusagen als Morgen- oder Abschlussritual.

Die kurzen Yoga-, Achtsamkeits- und/oder Meditations-Module finden beispielsweise Anwendung sobald Unruhe und Konzentrationsabfall in der Gruppe bemerkt wird oder etwa vor einer anstehenden Prüfungssituation.

Eine weitere Möglichkeit, sollte diese gewünscht und möglich sein, ist Yoga, Achtsamkeit und/oder Meditation dauerhaft einen eigenen „Raum“ in der Schule einzurichten, sei es zeitweise im Sportunterricht oder gar als eigenes freiwilliges Zusatzfach.

 

Dir gefällt unser Projekt?

Jetzt Fördermitglied werden und unser Projekt unterstützen

 

Unterstütze unser Projekt aktiv, indem du bei uns Yoga, Atem und Meditation lernst

anmelden »